Diese Woche war wieder einiges los bei Andrea Seehuber und mir, also bei uns »Local Heroes« des Eberl-Chiemsee-Triathlons. Neue Trainings-T-Shirts hat’s etwa für uns gegeben und die mussten natürlich gleich gebührend eingeweiht werden. Also, nix wie raus zum Laufen! An unserer Seite war unsere Lauftrainerin Pamela Gutsch – und die hatte beim Techniktraining wieder jede Menge Tipps und Tricks für uns parat!

Und Sie glauben es nicht: Beim Laufen kann man wirklich ganz schön viel falsch machen! Doch mit einem Profi an der Seite geht’s halt dann einfach doch gleich viel leichter. Pamela filmt uns beim Laufen und zeigt uns hinterher genau, was wir künftig noch besser machen können. Die Ellenbogen etwa kann man beim Laufen durchaus dazu einsetzen, um Geschwindigkeit zu bekommen – man muss nur eben wissen wie!

Und natürlich hat Pamela auch noch ein paar Kräftigungsübungen im Gepäck – eines meiner Lieblingsthemen, Sie wissen es ja schon. Das freut mich einfach immer ganz und gar nicht und zumindest in dem Punkt darf mein innerer Schweinehund manchmal dann auch noch kleinere Siege feiern – leider. Ihn freut’s natürlich tierisch!

Aber ich staune nicht schlecht, als ich gleich bei der ersten Übung meine Waden spüre – und zwar richtig. »Siehst du, da sind schon noch ein paar Muskeln, die du noch nicht so beansprucht hast, aber die trainieren wir jetzt eben auch und dann wird’s wieder leichter«, sagt Pamela. Echt anstrengend ist das, aber Pamela lässt nicht locker – und so ziehe ich die Übung durch.

Jetzt müssen Andrea und ich das Gelernte nur noch bei den weiteren Trainingseinheiten umsetzen. Und so schickt uns unser Cheftrainer Bernd Rose diese Woche gleich wieder zum Laufen – und zwar mit dem Hinweis, dass wir das Erlernte gleich nochmals machen sollen. Also, gleiche Runde, gleiche Übungen – und Sie glauben es nicht, meine Waden spüre ich diesmal schon nicht mehr!

Und, weil es mir Spaß macht und zum üblichen Training auch etwas Abwechslung bringt, bin ich zurzeit auch schon wieder in den Bergen unterwegs. Und auch da nutze ich Pamelas Tipps jetzt – und siehe da es funktioniert: Auch hier bin deutlich besser und auch wesentlich entspannter unterwegs. Stephanie Brenninger

Unsere Sportredakteurin Stephanie Brenninger wagt den nächsten Schritt. Sie ist weiterhin im Programm »Local Heroes« der Wechselszene dabei, dem Veranstalter des Eberl-Chiemsee-Triathlons. In diesem Jahr heißt das für sie, dass sie am Sonntag, 24. Juni, beim Chiemsee-Triathlon das erste Mal über die Kurzdistanz starten wird. Sie muss dabei 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen.